d15 – Der unverstellte Blick

Als ich mich das erste Mal vor dieses Bild stellte, war ich überfordert. Und schämte mich ein wenig über meine Unfähigkeit, aus dem Stand auch nur irgendwelche sinnfälligen Zusammenhänge zu erkennen. So viele Symbole und für mich nicht verstehbare Hinweise in Form von Bildern und Schriftzügen! Der Herr Lehrer in mir würde sagen, na, dann mach dich gefälligst mal schlau. Die Schule hat mir darüber allerdings gar nichts vermittelt, da waren die Leute anscheinend auch nicht sehr schlau.

Das indonesische Kollektiv Taring Padi zeigt auf dem großformatigen  Banner Szenen aus der schmerzvollen Geschichte seiner Kultur. Wem die zum Verständnis dieses Bildes nötigen Aufschlüsse fehlen, findet an den Wänden des Standorts Hallenbad Ost viele weitere vergleichbare Bilder. Doch auch sie machen uns die Sache nicht gerade leicht und ein Studium der Bildinhalte mit entsprechendem historischen Abgleich dürfte unumgänglich sein. Wer sich für die documenta interessiert, muss wohl diese Arbeit leisten. Anders verpassen wir das, was auf dieser documenta zu lernen wäre.