«Das Herz ist analog»

Der us-amerikanische Dialogforscher William Isaacs hat vor über zwanzig Jahren eine interessante Feststellung gemacht. Er schrieb damals, dass die digitale Revolution Verbindung, aber nicht Kontakt schaffe. Über digitale Medien würde die Ebene des Informationsaustauschs verstärkt, aber keineswegs mehr Kontakt zwischen den Menschen hergestellt. Kontakt heißt Begegnung, Analogizität, heißt auch Haptik und Sinnlichkeit, das ist mehr als eine digitale Verbindung.

Verbindung sollte also nicht mit Kontakt verwechselt werden. Was heute geschieht, ist, dass Verbindung über dem Kontakt steht. Dies wird uns auf Dauer unglücklich machen.

Das schlagende Beispiel für Kontakt ist das Herz! Wir können heute mehr Informationen austauschen als früher, aber nicht unbedingt mehr Verständnis, Einsicht, Weisheit, Herz. Das menschliche Herz ist analog, nämlich kontinuierlich, fließend, wellenartig, erhebend, sonnwärtsgericht, geistdurchseelt. Was es nicht ist, es ist nicht durch Algorimen abbildbar.

Unser Herz lässt sich nicht in Informationspakete zerlegen und irgendwo an irgendeinem anderen Ende irgendeiner Leitung wieder zusammensetzen.

Ich weiß das, wir wissen das, du weißt das!!

Das menschliche Herz schlägt so lange gut, als es analog schlägt, im Kontakt mit den Herzen anderer Menschen.

Herzlichst,