Archiv der Kategorie: Blog

d15 – Grillierte Hähnchen und Hühnchen

Links und rechts vom Fridericianum-Eingang laden diese Tafeln zum Stirnrunzeln ein – oder zu einem Imbiss irgendwo in der Stadt. Die Tafeln stammen von Hamja Ahsan. Der vielseitige Künstler schrieb ein satirisch-spekulatives Buch, in dem er die Utopie einer politischen Bewegung für ruhige, schüchterne, unbeholfene und autistische Menschen entwirft, die gegen eine von Narzissten und Verrückten gemachte Weltordnung angehen.

d15 – Grillierte Hähnchen und Hühnchen weiterlesen

d15 – «Wir versuchen, keinen Unterschied zwischen Kunst und Leben zu machen»

Jemand schrieb unlängst an das künstlerische Team der documenta fifteen, es gebe «Tausende von praktizierenden KünstlerInnen und darüber hinaus die Behauptung von Joseph Beuys, jeder Mensch sei ein Künstler. Viele von diesen werden die documenta erwartungsvoll besuchen. Wie gehen Sie, als das künstlerische Team der documenta mit all den suchenden KünstlerInnen um?» d15 – «Wir versuchen, keinen Unterschied zwischen Kunst und Leben zu machen» weiterlesen