Archiv der Kategorie: Blog

Offline

Ich freue mich, über Ostern und die Woche danach offline zu sein. Am 15. April geht es weiter mit meinen Tagesgedanken.

Ich wünsche gute Tage und viel Freude und Ruhe in der Natur,

herzlichst

Das Wort eines Weisen

Es gebe genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier, sagte Mahatma Gandhi einmal. Wäre nur noch zu klären, wo die Bedürfnisse aufhören und die Gier beginnt? Diese Grenze auszuloten lohnt sich. Doch sie wird nicht durch Debatten und Diskussionen festzulegen sein, sondern durch strenge Befragung der eigenen Seele, die weiß ganz genau, was in unsere Bedürfnispyramide hineingehört und was rausfällt.

Und wie so oft bei kniffligen Lebensfragen, ist auch bei dieser Frage die große Gefahr abzuweichen und bei anderen den Maßstab der Bedürfnisse anzulegen. Dort sehe ich sehr wohl, wie es um den Hubraum seines Autos oder um die bewohnte Gesamtfläche seines Anwesens steht. Doch diese Vergleiche sind unnütz, ja illegitim und kontrainduktiv. Selbst mit mir selbst sollte ich mich nicht vergleichen, sondern ich komme am weitesten in dieser überlebenswichtigen Frage, wenn ich nach innen lausche und dort die Frage groß werden lasse, wo ich gerade ein Bedürfnis befriedige und wo die Gier am Werk ist.

Ich weiß, bei diesem Thema geht es sehr schnell sehr heiß zu, deshalb Schluss an dieser Stelle und für diesen Moment.

Grüße   

Du – Mensch…

Ruth C. Cohn (1912-2010), die Begründerin der Themenzentrierten Interaktion (TZI), pflegte alle Menschen mit Du zu begrüßen und zu verabschieden. In der jüdischen Tradition Martin Bubers, Marshall B. Rosenbergs, David Bohms und Emanule Levinas‘, die alle das geheimnisvolle Geschehen Du – Mensch… weiterlesen

Gell, du – Hund.

Heute hatte ich wieder Hundebegegnungen und freute mich an diesen umtriebigen Freunden. Ein alter Patriarch, auf dem sichtbar schwere Jahre lasteten, trottete mir auf einem Weglein entgegen, auf dem sonst niemand mehr Platz hatte. Neben ihm in der Wiese ging sein Frauchen. Ich, von der entgegengesetzten Seite kommend, ging auf der der anderen Seite langsam an ihnen Gell, du – Hund. weiterlesen

Gender 1

Es ist ein wunderschönes Video, das Letesenbet Gidey bei ihrem Superlauf 2019 zum Damen-Weltrekord über 15 Kilometer zeigt. Mit einem Durchschnittstempo von weit unter drei Minuten pro Kilometer fliegt sie über die Gesamtstrecke, als wäre sie in einem leichten Aufbautraining, und überholt – das Rennen fand in einem gemischten Gender 1 weiterlesen